Web

 

Java One: Acrobat Viewer komplett in Java

17.06.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Adobe Systems hat im Rahmen der Java-One-Konferenz im kalifornischen San Jose erstmals den komplett in Java geschriebenen "Acrobat Viewer" für die Darstellung von Dateien im "Portable Document Format" (PDF) vorgestellt. Das Programm läßt sich auf jedem Computersystem mit installierter Java Virtual Machine (JVM) installieren und ist damit vor allem für diejenigen Plattformen interessant, für die bisher kein oder nur ein veralteter "Acrobat Reader" verfügbar ist. Nach Angaben des Herstellers kann man den Viewer wahlweise als Applikation oder als Applet nutzen. Über eine Java-Beans-Schnittstelle läßt sich die Anwendung auch in Produkte von Drittanbietern einbinden. Allerdings ist dies im Gegensatz zum Acrobat Reader nicht kostenlos, Adobe verlangt dafür eine noch nicht spezifizierte Lizenzgebühr. Eine Betaversion des Acrobat Viewer liegt bereits auf der Site des Herstellers zum Download bereit.