Japan beschwert sich beim GATT über EG-Zölle

21.10.1988

TOKIO (IDG) - Nach mehreren erfolglosen Gesprächen mit Vertretern der Europäischen Gemeinschaft hat sich die japanische Regierung jetzt an die Welthandelsorganisation GATT (General Agreement on Tariffs and Trade) gewandt. Das GATT soll sich mit den Anti-Dumping-Zöllen auseinandersetzen, die die EG über verschiedene Produkte einiger japanischer Elektronikfirmen verhängt hatte. Streitpunkt ist die Klausel über den zulässigen Anteil importierter Bauteile in Geräten, die die Fernostfirmen in Europa in sogenannten "Schraubenzieher-Fabriken" montieren.