Web

 

Jahr-2000-Rückstand wird mit Geldbuße bestraft

06.09.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - In den USA werden Jahr-2000-Trödler zur Kasse gebeten. So hat die Börsenaufsicht Securities and Exchange Commission (SEC) neun Geldinstituten Geldstrafen aufgebrummt, weil sie nur unzureichend über ihre Jahr-2000-Vorkehrungen berichtet hatten. Die Investmentberater Amervest und KMI Reality Advisors müssen beispielsweise Strafen in Höhe von 22 500 beziehungsweise 15 000 Dollar zahlen.