Web

 

Jack Welch oder wie er die IT-Krisenwelt sieht

02.05.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der frühere General-Electric-Chef Jack Welch, von "Fortune" zum "Manager des Jahrhunderts" gekürt, hat am Montag vergangener Woche rund 2500 Zuhörern beim Peoplesoft Leadership Summit 2002 Ratschläge erteilt, wie die gegenwärtige Konjunkturschwäche am besten zu überstehen sei. "Das geht vorbei", beruhigte Welch. "Lassen Sie sich bloß nicht lähmen." Gerade jetzt sei die Zeit, um verstärkt in Informationstechnik zu investieren und sich damit einen Vorsprung gegenüber dem Wettbewerb zu verschaffen. "Jetzt ist die Zeit, um den Vorsprung auszubauen."

IT sei das ideale Werkzeug, um dröge, rein administrative Arbeit abzuschaffen und die Kommunikation mit den Kunden zu verbessern. Welch warnte allerdings vor sperrigen, monumentalen Projekten: "Wenn Sie nicht entsprechend angepasste Prozesse haben, dann enden Sie mit einem Haufen 'Welthunger-Projekten', die 18 Monate dauern und 20 Millionen Dollar verschlingen."

In Krisenzeiten sollten Unternehmen Moral und Motivation ihrer Mitarbeiter pflegen, vor allem die ihrer Topleute. Ganz falsch seien in diesem Zusammenhang Maßnahmen wie ein unternehmensweiter Verzicht auf Gehaltserhöhungen. "Es ist Blödsinn, jedermanns Gehalt einzufrieren", meinte Welch. "Warum sollte man einem tollen Mitarbeiter den Lohn einfrieren?"

Alle über einen Kamm zu scheren und die Angestellten über ihre Leistung im Unklaren zu lassen bewertet Welch als "falsche Freundlichkeit". Schon zu GE-Zeiten habe er stets die besten 20 Prozent der Belegschaft belohnt und sich von dem schlechtesten zehn Prozent getrennt. "Es ist grausam, wenn sie die Schlechtesten behalten und sie dann in schlechten Zeiten kürzen, dann wenn sie älter sind, Familien und weniger Wahlmöglichkeiten haben", meint Welch. "Und es ist eine Sünde, wenn Sie Ihre besten Leute verlieren."

Und Mitarbeitern riet Welch, in ihrem eigenen Interesse die Kontrolle unliebsamer Situationen zu übernehmen. "Stöhnen Sie nie. Seien Sie kein Opfer", empfahl der Management-Veteran. "Beschwören Sie die Hölle herauf und ändern Sie das Spiel oder machen Sie, dass Sie wegkommen." (tc)