Web

 

Ixos steigert Umsatz und Verlust

01.09.2004

Die Ixos Software AG konnte ihren Umsatz im Ende Juni abgelaufenen Geschäftsjahr 2003/04 leicht anheben, verbuchte aber einen hohen Nettoverlust. Nach vorläufigen Zahlen weitete der DMS-Spezialist (Dokumenten-Management-Systeme) aus Grasbrunn bei München seinen Fehlbetrag gegenüber dem Vorjahr von vier Millionen auf rund 22 Millionen Euro aus. Das Ergebnis beinhaltet laut Ixos zirka 20 Millionen Euro Transaktionskosten im Zusammenhang mit der Übernahme durch Open Text sowie Restrukturierungskosten. Die Einnahmen kletterten von 127,1 Millionen auf rund 134 Millionen Euro.

Wie das Unternehmen weiter bekannt gab, hat es im Rahmen der Restrukturierung festgestellt, dass in den Büchern ausgewiesene Forderungen von rund vier Millionen Euro voraussichtlich nicht realisiert werden können. Diese und weitere Kosten von rund eine Million Euro müssten nun wahrscheinlich korrigiert werden, so Ixos. Gewinn- und Verlustrechnung für das abgelaufene Geschäftsjahr seien hiervon jedoch nicht betroffen. (mb)