Web

 

Ixos-Aktie fällt nach Gewinnwarnung ins Bodenlose

31.03.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die auf das Dokumenten-Management vor allem im SAP-Umfeld spezialisierte Ixos Software AG, Grasbrunn, hat heute vorläufige Ergebnisse für das dritte Quartal ihres laufenden Geschäftsjahres angekündigt. Das Unternehmen rechnet mit 25 bis 28 Millionen Euro Umsatz (entspräche einem Plus von zehn bis 20 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres) sowie von einem "signifikanten Verlustbetrag" beim operativen Geschäft. Als Gründe für die Gewinnwarnung nannte der Anbieter unerwartet niedrige Einnahmen und gestiegene Investitionen in neue Geschäftsfelder. Die Börse reagierte ausgesprochen empfindlich auf die schlechten Nachrichten - bis zum Börsenschluss gab der Kurs des Ixos-Papiers um gut 44 Prozent nach.