Web

 

ITxpo: Gartner erwartet 3,4 Prozent Wachstum für 2002

08.10.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Marktforscher von Gartner erwarten für das Jahr 2002 aktuell um 3,4 Prozent höhere IT-Ausgaben als im Jahr 2001. Die Investitionen sollen sich auf auf weltweit 2,3 Billionen Dollar summieren, erklärte das Institut gestern auf seiner ITxpo in Lake Buena Vista, Florida.

Als größtes der vier Marktsegmente haben die Auguren Telekommunikation (Produkte und Services) ausgemacht, das allein 58,4 Prozent der gesamten Ausgaben ausmacht; dahinter folgen IT-Dienstleistungen, Hardware und Software. Der Telco-Sektor werde gegenüber dem Vorjahr um 4,8 Prozent zulegen, schätzt Gartner. Für Services und Software prognostizieren die Experten ein Plus von 2,8 respektive 3,6 Prozent; für die Hardware soll es dagegen um 1,3 Prozent abwärts gehen.

Gartners Blick in die nähere Zukunft ist zumindest wieder verhalten optimistisch: Für das Jahr 2003 erwartet das Institut ein Wachstum der weltweiten IT-Ausgaben um sieben Prozent gegenüber diesem Jahr auf dann 2,46 Billionen Dollar. Heruntergebrochen auf die einzelnen Segmente rechnen die Experten mit 7,5 Prozent Wachstum für TK-Produkte und -Services, gefolgt von IT-Dienstleistungen (plus 7,1 Prozent), Software (plus 6,5 Prozent) sowie Hardware (plus 4,8 Prozent). (tc)