Web

Regierungskrise soll Schuld sein

Italiens Politiker verschleppen das Jahr-2000-Problem

20.01.1999
Von 
Regierungskrise soll Schuld sein

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Mit dem Auswechseln seiner Regierungen ist Italien so schnell wie kein anderes Land in Europa (ohnehin meinen so manche, das Land werde in Wirklichkeit von Kirche und Mafia regiert). Erst jetzt aber haben die Italiener eine Expertenkommission zum Thema Jahr 2000 etabliert. "Ich fürchte, wir starten ein bißchen spät", gestand Staatssekretär Franco Bassani im Rahmen einer Pressekonferenz. "Die Regierungskrise im Herbst hat unsere ohnehin schon vorhandene Verspätung noch verschärft, während alle anderen Staaten sich schon längst mit dem Problem 2000 befassen." Bassani zeigte sich jedoch zuversichtlich, daß Italien das Problem noch rechtzeitig in den Griff bekommen werde. Schließlich sei es auch gelungen, die maroden Staatsfinanzen planmäßig auf Euro-Kurs zu trimmen - dagegen nimmt sich das Jahr-2ooo-Problem anscheinend harmlos aus. Die staatliche Agentur für Information in der Öffentlichen Verwaltung rechnet in diesem Zusammenhang mit Ausgaben von 590 Millionen Dollar. "Wir haben noch elf Monate Zeit, um Italien in Form zu bringen und sicherzustellen, daß der Datumswechsel ohne Folgen bleibt. Und wir fangen auch nicht bei Null an...", so der optimistische Bassani.