Web

 

Italien: UMTS-Auktion startet am 19. Oktober

13.10.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Versteigerung der fünf italienischen UMTS-Mobilfunkfrequenzen (Universal Mobile Telecommunication System) wird am 19. Oktober dieses Jahres beginnen. Erst vor kurzem war das Unternehmen TU Mobil als Bieter aus dem Auktionsverfahren ausgeschlossen worden. Die nunmehr sechs Bewerber für die Lizenzen der dritten Generation sind die vier GSM-Netzbetreiber (Global System for Mobile Communications) Telecom Italia Mobile, Omnitel-Pronto Italia (Vodafone), Wind (France Télécom) und Blu (British Telecom) sowie die zwei Neueinsteiger, Ipse (Telefónica/Sonera) und Andala (Tiscali/Hutchison).