Web

 

Ist der Neue Markt drastisch überbewertet?

20.11.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der US-amerikanische Wirtschaftswissenschaftler Robert Shiller (Autor des Buchs "Irrational Exuberance") hält den Neuen Markt der Frankfurter Wertpapierbörse nach wie vor für extrem überbewertet. Shiller erklärte in einem Interview mit dem "Spiegel", die deutsche Hightech-Börse sei "ebenso irrational wie die US-Börse". Das Verhältnis zwischen Aktienpreis und Gewinn sei vollkommen aus dem Ruder gelaufen. Der Markt werde sich auf Dauer erheblich niedriger einpendeln, und zwar für viele Jahre. "So war das bisher bei jeder Spekulationsblase", prophezeit Shiller.