Web

 

ISS stellt neue Security-Produkte vor

26.03.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Internet Security Systems ISS hat gestern den "Realsecure Network Sensor 7.0" angekündigt. Die Software soll benutzerdefinierte Signaturen auswerten und Internet-Würmer filtern. Gegenüber der Vorversion hat sich die Performance verbessert, außerdem lassen sich jetzt Signatur-Updates automatisch einspielen, so der Hersteller.

Schädlinge erkennt der Network Sensor, indem er anfallende Datenströme analysiert und mit definierten Mustern vergleicht. Laut ISS haben dadurch Würmer wie Code Red und Nimda keine Chance. Auch unbekannte Viren sollen sich so aufspüren lassen. Im Fall von Sicherheitsproblemen können sich Administratoren zum Beispiel über Pager benachrichtigen lassen. Realsecure Network Sensor 7.0 kommt voraussichtlich im April für rund 9000 Dollar auf den Markt. Ab sofort im Programm hat ISS das Intrusion-Detection-System "Realsecure Guard". Es soll verdächtige Daten über Firewall-Regeln abblocken, dabei den normalen Netzwerkverkehr jedoch nicht beeinträchtigen. Die Software kostet 11.000 Dollar. (lex)