Stipendien in Höhe von 100.000 Euro

Ironhack und Kleiderkreisel fördern Frauen in der IT

Simon Lohmann ist Volontär bei der IDG Business Media GmbH. Im September 2017 beendete er sein Studium „Medienkommunikation & Journalismus“ an der FHM in Hannover, seit 2015 ist er freier Journalist bei der Macwelt.
Um Frauen im Technologiesektor mehr zu unterstützen, kooperiert Ironhack, eine Akademie für Web-Entwicklung, mit der Mode-Plattform Kleiderkreisel.
Die Fachschule Ironhack bietet Web-Entwicklung und UX/UI Design in Paris, Berlin, Miami, Madrid, Mexiko und Barcelona an. Das Stipendium kann allerdings nur in Berlin in Anspruch genommen werden.
Die Fachschule Ironhack bietet Web-Entwicklung und UX/UI Design in Paris, Berlin, Miami, Madrid, Mexiko und Barcelona an. Das Stipendium kann allerdings nur in Berlin in Anspruch genommen werden.
Foto: - shutterstock.com

Mode und Technik verbindet auf den ersten Blick nicht viel. Eine gemeinsame Schnittstelle möchten jetzt Kleiderkreisel, eine Second-Hand-Plattform für Mode, und die digitale Akademie Ironhack mit Sitz in Berlin, setzen. Das Ziel: mehr Frauen in der IT fördern.

Registrierte Mitglieder auf Kleiderkreisel haben bis zum 11. April die Möglichkeit, sich über die Website oder in der App kostenlos auf eine Ausschreibung von Ironhack zu bewerben. Insgesamt werden 60 Stipendien für Schulungen in Voll- oder Teilzeit vergeben. Diese finden auf dem Campus in Berlin statt.

Zuerst müssen die Bewerberinnen ein Online-Formular ausfüllen, das anschließend die Fachschule auswertet. Wer die Vorauswahl übersteht, muss in einem persönlichen Gespräch die technischen Fertigkeiten unter Beweis stellen.

Mit einem Budget in Höhe von 100.000 Euro wollen Kleiderkreisel und Ironhack den IT-Sektor für Frauen attraktiver gestalten. "Frauen sind in der Tech-Branche unterrepräsentiert", erklärt Thomas Plantenga, CEO bei Vinted, einem Unternehmen, dass Online Marktplätze wie Kleiderkreisel betreibt.

Laut einer Bitkom-Studie würden in Deutschland gerade 15 Prozent eine Führungsposition im IT-Sektor besetzen. "Wir wollen Frauen anspornen sich bei den technologischen Entwicklungen, die die Welt verändern, mehr einzubringen", meint Plantenga.

Die Gewinner der Stipendien werden am 2. Mai bekannt gegeben.