Web

22mal schnellere E-Mails

Irische Jungforscherin sorgt für Aufsehen

14.01.1999
Von 
22mal schnellere E-Mails

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Nach Berichten der Londoner Tageszeitung "Times" hat eine 16jährige Irin einen neuartigen Code für die Verschlüsselung von E-Mails ersonnen, der bei gleicher Sicherheit 22mal schneller ist als das übliche RSA-Verfahren (das allerdings schon 1977 von drei Studenten des Bostoner Massachusetts Institute of Technology = MIT erfunden wurde). Sarah Flannery aus Blarney, Grafschaft York, kann sich dem Vernehmen nach bereits kaum noch vor Job-Angeboten aus der Computerindustrie retten. Die Schülerin, die nun Irland beim Finale des europäischen Wissenschaftswettbewerbs im September in Griechenland repräsentieren darf, hegt allerdings keinerlei kommerzielle Absichten. Statt ihn zum Patent anzumelden, möchte das Mathematikgenie ihren Algorithmus veröffentlichen - sie will nicht, das Menschen für die Nutzung bezahlen müssen.