Mehr Sicherheit für das iPhone

iPhone suchen und finden

01.11.2016
Der zu iCloud gehörige Dienst „Mein iPhone suchen“ ist klasse. Ist die Option beim iPhone eingeschaltet, lässt sich ein verloren gegangenes oder gestohlenes iPhone per App oder Webbrowser suchen und sogar aus der Ferne sicher löschen.
Das verlorene iPhone lässt sich mit den mitgelieferten Hausmitteln sehr schnell finden.
Das verlorene iPhone lässt sich mit den mitgelieferten Hausmitteln sehr schnell finden.
Foto: Apple

Stellt man zu Hause oder unterwegs fest, dass iPhone oder iPad nicht mehr da sind, gilt es schnell zu handeln. Der Verlust des Geräts selbst ist schon ärgerlich genug, aber die Folgekosten können noch deutlich höher sein. Sollte das iOS-Gerät gestohlen worden sein, ist keine Zeit zu verlieren. Wir geben Tipps, wie Sie Ihre Daten schon vor einem Verlust schützen und dann schnell handeln können, wenn das Unglück passiert ist.

Über die App "Mein iPhone suchen" oder am Rechner über den Browser lässt sich das iPhone finden und sogar löschen.
Über die App "Mein iPhone suchen" oder am Rechner über den Browser lässt sich das iPhone finden und sogar löschen.

Kosten können auf der einen Seite direkt durch die Nutzung der normalen iPhone-Funktionen Telefon, SMS/MMS und Internet entstehen. Hier hilft Code-Sperre, die Funktion verschlüsselt auf aktuellen iOS-Geräten zudem die Daten. Die App "Mein iPhone/iPad suchen" hilft bei der Suche und Fernsperrung, aktuelle Backups stellen sicher, dass Sie bei der Wiederherstellung des gefundenen Geräts oder Einrichtung eines neuen schnell arbeitsfähig sind.

1) Mein iPhone suchen

Aktivierung und iPhone-Suche

Damit Sie Ihr iPhone oder iPad im Verlustfall finden, muss in Einstellungen > iCloud > Mein iPhone suchen die entsprechende Option eingeschaltet sein. Aktivieren Sie zudem die Funktion "Letzten Standort senden", dann schickt das iPhone seinen letzten Standort an iCloud, wenn der Akku zur Neige geht.

An einem anderen iOS-Gerät starten Sie die kostenlose App iPhone-Suche und geben Ihre iCloud-ID (Apple-ID) samt Passwort ein. Die App stellt all Ihre mit der Funktion aktivierten Geräte auf einer Karte und in der Liste dar, sofern sie eingeschaltet sind. Jeder Kreis steht für ein Gerät. Die App zeigt in der Liste an, wann die Verbindung zwischen iOS-Gerät und iCloud zuletzt bestand.

Wählen Sie das iOS-Gerät aus der Liste, das verloren gegangen ist, um dessen Position auf einer Karte zu sehen. Tippen Sie sie an, erscheint der Name. Außerdem können Sie über das Autosymbol die Route dorthin in Karten zeigen lassen, oder wählen Sie "Aktionen".

Verlorenes iPhone sperren oder dessen Inhalte löschen

Ist das verlorene iOS-Gerät ausgewählt, tippen Sie auf "Aktionen". Hier finden Sie unten drei Befehle. Mit "Ton wiedergeben" bringen Sie das iPhone oder iPad dazu, einen lauten Signalton abzuspielen.

So können Sie ein Gerät in Ihrer Nähe aufspüren, auch eines, das sich nicht direkt anrufen lässt. Die zweite Möglichkeit ist, den Modus "Sperren" zu aktivieren. Dadurch können Sie einen vierstelligen Sperrcode auf dem Gerät aktivieren. Den muss man eingeben, um es nutzen zu können. Dazu können Sie optional auf dem Bildschirm eine Nachricht und Ihre aktuelle Telefonnummer einblenden lassen. Ein ehrlicher Finder kann Sie dann direkt vom Sperrbildschirm aus anrufen.

Durch Aktivierung der Funktion "Sperren" wird auch die permanente Sendung des Ortes gestartet. Der harte Weg ist, mit "iPhone/iPad löschen" alle Inhalte und Einstellungen des Geräts zu löschen. Damit beenden Sie allerdings auch die Möglichkeit zur Ortung per iPhone-Suche.

2) iPhone oder iPad im Browser per iCloud.com suchen

iPhone oder iPad per Browser aufspüren

Nicht immer steht unterwegs ein iOS-Gerät zur Verfügung, über das ein Benutzer sein verlorenes iPhone oder iPad suchen, lokalisieren oder sperren kann. Mit icloud.com bietet Apple seinen iCloud-Nutzern ein Webinterface zu vielen der iCloud-Dienste. Das lässt sich einfach über aktuelle Webbrowser aufrufen, etwa an einem Mac, Windows-PC oder einem Android-Tablet. Für den Zugang zu icloud.com benötigen Sie neben Ihrer iCloud-ID natürlich auch das Passwort. Wer "Zweistufige Autenthifizierung" zum Schutz der iCloud-ID nutzt, muss für den Zugang zu allen Daten einen Bestätigungscode von iCloud anfordern und eingeben - ein Problem, wenn hier als Empfänger das verlorene oder gestohlene iOS-Gerät verzeichnet ist. Die Funktion "Mein iPhone" steht im Interface immer auch ohne Bestätigung zur Verfügung, Sie benötigen nochmals iCloud-ID und Passwort und können dann die von der App bekannten Funktionen zur Suche und Sperrung nutzen.

3) Daten wiederherstellen

iPhone oder iPad schnell einsatzbereit machen

Haben Sie das verlorene iPhone oder iPad per Fernzugriff gelöscht und dann doch wiederbekommen oder ein neues iPhone als Ersatz beschafft, können Sie es mit dem Backup sofort einsatzbereit machen. Schließen Sie das iPhone an den Rechner an, und starten Sie iTunes. Wählen Sie das iOS-Gerät aus, und klicken Sie unter "Übersicht" auf "iPhone wiederherstellen". iTunes installiert nun die aktuelle Software auf dem Gerät. Danach fragt es, ob das iPhone beziehungsweise iPad als neues Gerät oder aus einem Backup wiederhergestellt werden soll. Sie wählen das Backup Ihres verlorenen aus, um alle gewohnten Einstellungen zu erhalten. Startet die Synchronisierung zum Abschluss nicht automatisch, wählen Sie das iOS-Gerät in iTunes aus und starten es, um Ihre Medien und Apps zu installieren. Die Wiederherstellung via iTunes ist der schnellste Weg. Müssen Sie unterwegs schnell einsatzbereit sein, sind Sie auf das iCloud-Backup angewiesen. Sie benötigen eine WLAN-Verbindung ins Internet und Zeit. Zunächst aktualisieren Sie das iOS Ihres wiedergefundenen oder neuen iOS-Geräts und führen dann die Standard-Ersteinrichtung ein. Auch hier bietet der Installationsassistent die Einrichtung als neues iPhone/iPad oder die Wiederherstellung, diese wählen Sie.

Inhalt dieses Artikels