A13 schlägt alles

iPhone SE vs. die teuersten Android-Handys

27.05.2020
Von Kris Wallburg

Performance: Apples Dominanz setzt sich fort

Bisher liest sich dieser Vergleich ziemlich einseitig. Das iPhone SE ist schließlich ein Budget-Phone, wie soll es mit diesen Android-Flagschiffen mithalten. Doch Apple hat ein Ass im Ärmel, und das heißt A13. Denn Apple verbaut im iPhone SE seinen neuesten und stärksten Smartphone-Prozessor. Das hat auch neben der Alltagsleistung noch Auswirkungen, doch dazu später.

Im Geekbench 5 schlug das iPhone SE alle Konkurrenten um Längen:

Geekbench 5 (CPU)

Samsung Galaxy S20 Ultra

Pixel 4 XL

OnePlus 7T

iPhone SE

Single-Core

901

724

772

1331

Multi-Core

3245

2529

2883

3310

Geekbench 5 (Compute)

Die Leistung des iPhone SE schlägt die teurere Konkurrenz um Längen.
Die Leistung des iPhone SE schlägt die teurere Konkurrenz um Längen.

Samsung Galaxy S20 Ultra

Pixel 4 XL

OnePlus 7T

iPhone SE

Scores

3085

2149

2675

6413

Zusammengefasst: Das iPhone SE dominiert den Performance-Bereich. Der A13-Chip ist die stärkste Smartphone-CPU auf dem Markt und verfügt gleichzeitig über ein gutes Energiemanagement. Das soll nicht heißen, dass die Android-Smartphones langsam sind. Vor allem dank umfangreichem Arbeitsspeicher (12 GB beim Samsung Galaxy Ultra) werden Sie im Alltag kaum Unterschiede feststellen können. Wichtiger wird die Performance im Hinblick auf die Zukunftssicherheit.

OS-Updates: Mit dem iPhone sicher in die Zukunft

Ein Argument, das iPhone-Besitzer gerne verwenden, um die hohen Preise des iPhones zu rechtfertigen, ist der jahrelange Support, den Apple bietet. Und sie haben damit durchaus recht. Denn während auch teure Android-Smartphones meist nur zwei Jahre lang mit Updates versorgt werden, und mitunter nicht direkt mit den neuesten Android-Versionen ausgeliefert werden, unterstützt Apple das iPhone teils bis zu fünf Jahre. Die aktuelle iOS-Version 13 läuft immer noch auf dem iPhone 6S, das 2015 auf den Markt kam.

Damit das überhaupt möglich ist, muss die Leistung der Recheneinheit hoch genug sein, um auch in einigen Jahren noch die Features des Betriebssystems zu unterstützen. Und hier kommt der A13-Chip im iPhone SE ins Spiel. Aktuell werden Sie die Leistung des Chips im Alltag kaum ausnützen können, aber in einigen Jahren wird iOS wahrscheinlich deutlich mehr Leistung verbrauchen. Dann sind Sie froh über die Reserven, die Apple mit dem A13 aktuell verbaut. Das iPhone SE ist also ein Smartphone, mit dem Sie für Jahre gerüstet sein werden.