A13 schlägt alles

iPhone SE vs. die teuersten Android-Handys

27.05.2020
Von Kris Wallburg
Das iPhone SE ist mit Abstand das günstigste iPhone auf dem Markt. Doch wie schlägt sich das Budget-Phone gegen die besten und teuersten Android-Flagschiffe. Wir haben den Test gemacht.

Mit dem neuen iPhone SE hat Apple zum ersten Mal seit dem Marktstart des Vorgängers im Jahr 2016 wieder ein Smartphone im Sortiment, das die von Android dominierte Mittelklasse angreift. Mit einem Startpreis von 479 Euro ist es für ein iPhone konkurrenzlos günstig, auf dem Papier ähnlich teuren Android-Handys aber unterlegen. iPhone-Fans mit kleinem Geldbeutel wird das nicht abschrecken, Preis-Leistungs-Jäger werden den verschiedenen Optionen aber unter die Haube schauen.

Kann sich das iPhone SE gegen die teurere Android-Konkurrenz behaupten?
Kann sich das iPhone SE gegen die teurere Android-Konkurrenz behaupten?

Der Vergleich zwischen iPhone SE und Android-Phones in der gleichen Preisklasse ist bereits in Arbeit, in der Zwischenzeit haben wir noch ein anderes Experiment für Sie: Wie schlägt sich das Budget-iPhone im Vergleich zu den besten und teuersten Android-Smartphones. Auf den ersten Blick ein unfaires Duell mit einem einseitigen Ergebnis. Aber unsere Kollegen von der Macworld sind diesen Vergleich trotzdem angegangen und haben dabei einige Überraschungen zu Tage gebracht.

Die Kontrahenten

Gegen das iPhone SE treten drei Smartphones an, die zur Crème de la Crème der Android-Welt gehören: das Samsung Galaxy S20 Ultra (ca. 1.300 Euro), das Google Pixel 4 XL (ca. 615 Euro) und das OnePlus 7T (ca. 515 Euro). Es fällt direkt auf, dass der Preis des Google Pixel 4 XL und des OnePlus 7T inzwischen kaum über dem des iPhone SE liegen. Das liegt aber vor allem am hohen Preisfall der Modelle, zum Marktstart waren beide Modelle noch einige hundert Euro teurer.

Das Design: Veraltet oder zeitlos?

Der auffälligste Unterschied zwischen den Modellen wird auf den ersten Blick deutlich, denn neben den aktuellen Hochglanz-Androids mit dünnen Rändern und großen Bildschirmen wird das iPhone SE wie ein Handy aus einer vergangenen Zeit. Rein optisch ist das iPhone SE identisch mit dem iPhone 8, bis auf ein paar Unterschiede in der Farbauswahl. Das iPhone 8 war das letzte iPhone von Apple mit dieser Designsprache und erschien im Jahr 2017. Grundsätzlich ist Design immer Geschmackssache, geht man jedoch von der aktuellen "Mode" aus, ist das SE eindeutig nicht zeitgemäß.

Das iPhone SE unterscheidet sich kaum vom iPhone 6S.
Das iPhone SE unterscheidet sich kaum vom iPhone 6S.

Das ändert jedoch nichts daran, dass das iPhone SE, wie jedes iPhone, sehr hochwertig verarbeitet ist. Die Rückseite ist aus Gleis und die Ränder aus Aluminium. Außerdem gibt es auch heute noch Anhänger von Smartphones, die problemlos in die Hosentasche passen. Mit einer Länge von rund 13 Zentimetern für das iPhone SE kein Problem.