Trotz Corona

iPhone 12 soll rechtzeitig erscheinen

23.03.2020
Von 


Simon Lohmann ist Volontär bei der IDG Business Media GmbH. Im September 2017 beendete er sein Studium „Medienkommunikation & Journalismus“ an der FHM in Hannover, seit 2015 ist er freier Journalist bei der Macwelt.
Während noch offen ist, ob Apple den Release vom iPhone SE 2 verschieben muss, ist sich das New Yorker Medienunternehmen Bloomberg beim iPhone 12 sicher: Das kommende High-End-iPhone soll rechtzeitig erscheinen.

Aus einem neuen Bericht von Bloomberg geht hervor, dass Apple das iPhone 12 nach wie vor im Herbst auf den Markt bringen will, die Massenproduktion soll jedoch erst im Mai beginnen. Je nachdem, wie sich die derzeitige Corona-Situation weiter entwickelt, kann es jedoch noch zu Verzögerungen in der Lieferkette kommen.

Das iPhone 12 soll pünktlich auf den Markt kommen. Unklar ist jedoch, ob es angesichts von COVID 19 solche Warteschlangen geben wird.
Das iPhone 12 soll pünktlich auf den Markt kommen. Unklar ist jedoch, ob es angesichts von COVID 19 solche Warteschlangen geben wird.
Foto: testing - shutterstock.com

Diese Woche hat Apple ein neues iPad Pro und ein neues MacBook Airvorgestellt. Demnach startete die Produktion dieser Geräte "wahrscheinlich Anfang Januar, noch vor den schlimmsten Auswirkungen von Chinas Virensperre". Der Bericht deutet darauf hin, dass Verzögerungen der Grund dafür sind, dass das Magic Keyboard für das iPad Pro erst im Mai ausgeliefert wird.

Die Produktionsvorbereitungen für das iPhone 12 seien auf dem richtigen Weg, so Bloomberg, allerdings sei Apples Lieferkette aufgrund einer Verlangsamung der Komponentenlieferungen immer noch nicht in ihrem normalen Tempo. Diese Informationen stammen von einem Mitarbeiter aus Apples Lieferkette. Demnach werde es wohl noch einen weiteren Monat oder länger dauern, bis die Produktion wieder den gewohnten Lauf aufnehmen wird. (Macwelt)