Internet of Things bei Google, SAP, Bosch, Amazon, Telekom oder Siemens

IoT-Produkte und -Strategien der Hersteller

06.02.2018
Von  und
Heinrich Vaske ist Editorial Director von COMPUTERWOCHE und CIO. Seine wichtigste Aufgabe ist die inhaltliche Ausrichtung beider Medienmarken - im Web und in den Print-Titeln. Vaske verantwortet außerdem inhaltlich die Sonderpublikationen, Social-Web-Engagements und Mobile-Produkte und moderiert Veranstaltungen.
Der Diplom-Physiker Oliver Schonschek ist freier IT-Fachjournalist und IT-Analyst in Bad Ems.

IoT-Strategie von Siemens

Auch Siemens hat im Rahmen seiner Digitalisierungsstrategie das Thema Industrie 4.0 und IoT längst nach ganz oben auf die Agenda gesetzt. Allerdings nähert sich der Automatisierungsriese dem Markt anders an als die Herausforderer aus dem IT-Lager.

Als Gateway für industrielle IoT-Lösungen bietet Siemens SIMATIC IOT2000 an, eine offene Plattform für die Sammlung, Verarbeitung und Übermittlung von Daten direkt im Fertigungsumfeld. Es eignet sich für den Einsatz als Gateway zwischen der Cloud oder der firmeneigenen IT-Ebene und der Produktion. Daneben hat Siemens mit MindSphere ein offenes IoT-Betriebssystem im IoT-Portfolio. Ein Partner dabei ist SAP.

Zudem bietet Siemens auf Basis der SAP Cloud Platform für das industrielle Umfeld eine eigene offene Cloud-Plattform für Big-Data-Analysen, datenbasierende Services und vorausschauende Zustandsbetrachtung. Unter anderem in den Bereichen Advanced Data Analytics und Device Connectivity, und damit im Internet of Things, arbeitet Siemens auch mit Atos zusammen. Atos hat bereits Apps auf Basis von MindSphere im Programm.

Für das IoT-Betriebssystem hat Siemens gemeinsam mit 18 Partnerunternehmen die Anwenderorganisation "MindSphere World" gegründet. Zu den Gründungsmitgliedern zählen namhafte deutsche Anlagen- und Maschinenbauer sowie Werkzeug- und Komponentenbauer:

•ASM Assembly Systems GmbH & Co. KG

•Chiron Group SE •Eisenmann SE •Festo AG & Co. KG

•Gebr. Heller Maschinenfabrik GmbH

•Grob-Werke GmbH & Co. KG

•Heitec AG

•Index-Werke GmbH & Co. KG

•J. Schmalz GmbH

•Kampf Schneid- und Wickeltechnik GmbH & Co. KG

•Kolbus GmbH & Co. KG

•Kuka Aktiengesellschaft

•FFG Europe & Americas (MAG IAS GmbH)

•Nordischer Maschinenbau Rud. Baader GmbH + Co. KG

•Rittal GmbH & Co. KG

•Sick AG

•Trumpf Werkzeugmaschinen GmbH + Co. KG

•Michael Weinig AG

Die Ziele der Anwendervereinigung MindSphere World.
Die Ziele der Anwendervereinigung MindSphere World.
Foto: MindSphere World

Als Verein soll MindSphere World das Ökosystem rund um das IoT-Betriebssystem MindSphere weltweit ausbauen. Zudem soll die Vereinigung die Mitglieder bei der Entwicklung und Optimierung von IoT-Lösungen auf MindSphere sowie der Erschließung neuer Märkte in der digitalen Wirtschaft unterstützen. Ferner will die Interessensgemeinschaft auf die Politik einwirken und Empfehlungen zur Schaffung einheitlicher Spielregeln für die Datennutzung im IoT-Umfeld aussprechen.