iPhone & iPad

iOS 14 - Diese fünf versteckten Funktionen sollten Sie kennen

20.08.2020
Von Jason  Cross und Kris Wallburg
Eine der neuen Funktionen in iOS 14 sind offensichtlich, andere wiederum ziemlich versteckt. Auf diese sollten Sie trotzdem nicht verzichten!
Mit iOS 14 kriegt der Homescreen einen ganz neuen Look.
Mit iOS 14 kriegt der Homescreen einen ganz neuen Look.
Foto: Apple

Wenn Sie zum ersten Mal auf iOS 14 upgraden, entweder in der Beta-Phase oder wenn es im Herbst veröffentlicht wird, werden Sie einige große, offensichtliche Verbesserungen erfahren. Der neue, anpassungsfähigere Startbildschirm mit Widgets und die App-Bibliothek werden einen sofortigen Unterschied bei der Verwendung Ihres iPhones machen. Auch die Nützlichkeit von Bild-in-Bild-Videos werden Sie sofort entdecken.

Aber einige der besten Funktionen von iOS 14 sind nicht die, für die Apple Tutorial-Karten aufpoppt; sie sind tief in den Einstellungen vergraben oder hinter Schnittstellen versteckt, die Sie nicht jeden Tag nutzen. Einige der besten Dinge in iOS 14 würden Sie nicht kennen, wenn nicht jemand darauf hinweist.

Hey, wir sind jemand! Erlauben Sie uns, auf einige unserer weniger bekannten und schwer zu findenden Lieblingsfunktionen von iOS 14 hinzuweisen.

Anpassungen für Kopfhörer

Wenn Sie Einstellungen > Bedienungshilfen > Audio/Visuell öffnen, sehen Sie oben eine neue Einstellung für Kopfhörer-Anpassungen. In diesem Menü können Sie die Tonausgabe auf unterstützten Apple- und Beats-Kopfhörern anpassen, um den Gesang stärker hervorzuheben oder den Ton "heller" zu machen.

Mit einer benutzerdefinierten Audio-Setup-Funktion werden eine Reihe von A/B-Tests durchgeführt, um Ihnen zu helfen, genau die richtigen Einstellungen für Sie zu finden.

Dies ist zwar als Zugänglichkeitsfunktion für Hörgeschädigte gedacht, aber es wird die Klangqualität für Millionen von Menschen wirklich verbessern. Mit zunehmendem Alter verliert man die Empfindlichkeit für hochfrequente Töne, und diese Einstellungen können dazu beitragen, diese wieder herzustellen, wenn Sie Musik hören, Videos ansehen oder telefonieren.

Auf Rückseite tippen

Eine weitere Einstellung für die Barrierefreiheit, die jeder nützlich finden könnte: iOS 14 ermöglicht es Ihnen, bestimmte Funktionen auf ein Doppel- oder Dreifachtippen auf der Rückseite Ihres iPhones einzustellen.

Ihr iPhone kann erkennen, wenn Sie auf die Rückseite tippen.
Ihr iPhone kann erkennen, wenn Sie auf die Rückseite tippen.

Gehen Sie zu Einstellungen > Barrierefreiheit > Tippen und suchen Sie "Auf Rückseite tippen" am unteren Bildschirmrand.

Es gibt eine Liste von System- und Zugänglichkeitsfunktionen, die Sie Doppel- oder Dreifach-Tipps zuweisen können, aber Sie können ihnen auch Kurzbefehle zuweisen, was das Feature für alle möglichen leistungsstarken Optionen öffnet.

Hier ist ein netter Trick: Wenn die Google Assistant-Anwendung installiert ist, können Sie eine Verknüpfung erstellen, um sie aufzurufen, und diese Verknüpfung dann auf einen Doppel- oder Dreifach-Tap setzen.

Zurück-Taste lange drücken

Wenn Sie sich sechs Menüs tief in einer App befinden und zum Anfang zurückkehren möchten, müssen Sie auf die Zurück-Schaltfläche oben links tippen, und wieder, und wieder...

Sie können jetzt noch schneller in den Menüs des iPhones navigieren.
Sie können jetzt noch schneller in den Menüs des iPhones navigieren.

Mit iOS 14 können Sie die übliche Zurück-Taste oben links drücken und gedrückt halten, um eine Brotkrümel-Liste aller vorherigen Seiten zu erhalten. Safari hat diese Funktion seit langem auf seiner Zurück-Taste (unten links); man kann sich das so vorstellen, dass Apple unter iOS die gleiche Methode anwendet.

Datenschutzbericht in Safari

Wenn Sie eine neue Registerkarte in Safari mit MacOS Big Sur öffnen, sehen Sie einen sauberen Datenschutzbericht, in dem Apple alle Tracker anzeigt, die es für Sie blockiert hat.

Dieser existiert auch auf Ihrem iPhone mit iOS 14! Wenn Safari geöffnet ist, tippen Sie auf einer beliebigen Seite auf die Schaltfläche Text/Schrift/Schriftleser auf der linken Seite der Navigationsleiste. Am Ende dieser Liste sehen Sie den Datenschutzbericht.

Safari listet Ihnen auf, welche Tracker blockiert werden.
Safari listet Ihnen auf, welche Tracker blockiert werden.

Wie bei Safari auf MacOS Big Sur zeigt diese Übersicht die Gesamtzahl der von Safari verhinderten Tracker, die Websites mit den meisten Trackern und die Tracker, denen Sie am häufigsten begegnet sind. Es ist ein hervorragender Überblick darüber, wie oft Ihre Aktivität und sogar Ihre Identität online weitergegeben wird und wie oft Safari dies verhindert.

Gespiegelte Selfies

Standardmäßig zeigt Ihnen die nach vorne gerichtete Kamera auf dem iPhone ein umgekehrtes Bild - der Text erscheint rückwärts, und Dinge, die Sie zu Ihrer Rechten tun, geschehen auf der rechten Seite des Bildschirms.

Dies ist zwar intuitiver beim Einrichten einer Aufnahme, aber es sieht seltsam aus, so dass das eigentliche Foto, das Sie aufnehmen, nicht gespiegelt wird. Es wird so aufgenommen, als stünden Sie an der Stelle, an der Ihr Telefon steht und auf Ihr Motiv (normalerweise Sie selbst) blicken: Der Text ist nicht verkehrt herum, und alles, was sich auf der linken Seite Ihres Körpers befindet, befindet sich auf der rechten Seite des Bildes.

Wenn Sie genau das aufnehmen möchten, was Sie auf Ihrem Bildschirm sehen, rückwärtsgerichteten Text und so weiter, können Sie das jetzt tun! Öffnen Sie einfach Einstellungen > Kamera und schalten Sie den neuen Kippschalter "Frontkamera spiegeln" ein.

(PC-Welt)