Web

 

Iomega veröffentlicht Windows-2000-Treiber

09.03.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Wechselmedienspezialist Iomega hat die neue Version 2.2.1 seines Softwarepakets "Iomegaware" veröffentlicht, die mit Microsofts neuem Betriebssystem Windows 2000 kompatibel ist. Iomegaware enthält die Anwendungen "Qiksync" (automatische Sicherung aller Dateien in einem ausgewählten Verzeichnis), "Backup 4.1" (Datensicherung) und "Copy Machine" sowie Treiber für alle "Zip"-, "Jaz"- und "Clik"-Laufwerke. "Iomega möchte seinen Kunden eine nahtlose Nachrüstung ermöglichen", erklärte Germaine Ward, Vice President Software Solutions. Leider vorerst nur denjenigen, die der englischen Sprache mächtig sind - andere Sprachen sollen "später in diesem Jahr" unterstützt werden. Ebenfalls in Geduld üben müssen sich die Besitzer eines "ZipCD"-Brenners, denn die mit den Laufwerken ausgelieferte Software aus dem Hause Adaptec ist momentan nicht mit Windows 2000

kompatibel. Ende des ersten Quartals will Iomega hier Abhilfe schaffen.