Web

 

Investorengruppe formuliert TDC-Angebot

15.11.2005
Auch Swisscom ist weiterhin an einer Übernahme des Carriers interessiert.

Im Bieterrennen um den führenden dänischen TK-Konzern TDC bereitet das eine von zwei konkurrierenden Konsortien eine verbindliche Offerte vor, die in den nächsten Tagen abgegeben werden soll, berichtet das "Wall Street Journal" unter Berufung auf Insider. Von den der Gruppe angeschlossenen Beteiligungsgesellschaften Apax, Permira, Blackstone, KKR und Providence wurde diese Nachricht allerdings nicht bestätigt.

Zu den potenziellen Bietern für das auf zwölf Milliarden Dollar geschätzte Unternehmen zählt außerdem das zweite Konsortium um die Private-Equity-Gesellschaften Civen Group, BC Partners, Apollo Management und Silver Lake Partners. Die Bietergruppe hat laut "WSJ" erst kürzlich Zugang zu den Büchern erhalten und nimmt derzeit eine Due Diligence vor. Weiter im Rennen soll auch die Schweizer TK-Gesellschaft Swisscom sein. Der ehemalige Staatskonzern hat zwar erst kürzlich ein Übernahmeangebot für den irischen Konkurrenten Eircom abgeben. Nach Darstellung von informierten Kreisen verfügten die Eidgenossen jedoch über ausreichend finanzielle und Management-Kapazitäten, um gleichzeitig beide Übernahmeprojekte zu verfolgen und gegebenenfalls auch zuzuschlagen, so das "WSJ".

Erst vor kurzem hatte Swisscom-Chef Jens Alder bekundet, dass der Carrier neben Eircom auch an weiteren Zukäufen interessiert. Das Interesse an der irischen Telekomgesellschaft schließe nicht aus, dass Swisscom sich auch andere Akquisitionsmöglichkeiten anschaue, sagte Alder. Mögliche Übernahmeziele nannte er nicht (siehe auch: "Swisscom offen für weitere Zukäufe"). (mb)