Web

 

Investoren wollen Gateway Beine machen

22.08.2006
Eine Investorengruppe hat mehr als zehn Prozent des US-amerikanischen PC-Bauers Gateway übernommen und bietet nun Hilfe bei der Steigerung des "Shareholder Value" an.

10,2 Prozent von Gateway haben die Anleger zusammengekauft, zu denen unter anderem die Harbert Management Corp. gehört. Die Aktie des angeschlagenen PC-Herstellers, einst Pionier des Direktvertriebs über Anzeigen und Telefon, dümpelt seit langem herum; die Marktkapitalisierung von Gateway beträgt gerade einmal 543 Millionen Dollar.

Wie genau Harbert Gateway nun unter die Arme greifen will, war bislang nicht zu erfahren. Allein die Nachricht reichte aber schon aus, um den Gateway-Kurs gestern zum Fixing an der NYSE um 5,5 Prozent auf 1,53 Dollar steigen zu lassen. (tc)