Investiert HP in Wafer-Fabrik auf Taiwan?

19.01.1996

MUENCHEN (CW) - Die letzten Verhandlungen ueber ein Grossprojekt zur Chipherstellung laufen derzeit in Taiwan. In einem Vorort von Taipeh sollen drei Halbleiterfabriken fuer Acht-Zoll-Wafer entstehen. Das Mammutvorhaben kostet 2,2 Milliarden Dollar. Als einer der Hauptinvestoren wird Hewlett-Packard genannt. Unter den anderen Kapitalgebern sollen die US-Firmen Rohm Co. und Rockwell International Corp. sein. Geplant ist die Herstellung von Flash- Speichern, Logikbausteinen und SRAMs.