Web

 

Intershop ernennt US-Chef

23.05.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der deutsche E-Commerce-Softwarespezialist Intershop hat Ray Schaaf zum neuen Präsidenten für sein US-Geschäft ernannt. Zuvor war er als President und Chief Executive Officer (CEO) von Xmark tätig, einem Anbieter von Software für mobile und Internet-basierte Firmenlösungen. Schaaf tritt sein neues Amt zum 29. Mai 2001 an und löst Phil Oreste ab, der bislang als Interims-Chef für das US-Geschäft von Intershop fungierte. Oreste übernimmt künftig die Aufgabe des Senior Vice President Strategic Alliances. Hauptaufgabe von Schaaf wird es laut Intershop-Chef Stephan Schambach sein, das "Wachstum von Intershop auf dem US-Markt anzukurbeln".

Dies hat die Company bitter nötig, denn die roten Zahlen - vor allem auch im US-Markt - und der Einbruch der Intershop-Aktie haben die Anleger auf die Barrikaden gebracht. Zudem ermittelt das Bundesaufsichtsamt für Wertpapierwesen derzeit, ob Intershop gegen die Ad-hoc-Mitteilungspflicht verstoßen hat (Computerwoche online berichtete).