Web

 

Internet World: Domino lernt XML und COM

07.10.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - IBMs Softwaretochter Lotus Development hat auf der Internet World in New York für seinen Internet-Groupware-Server "Domino" die Unterstützung von XML (Extensible Markup Language) sowie von Microsofts Objekttechnik COM (Common Objects Model) angekündigt. Der Domino Application Server erhält eine XML-basierte Entwicklungsumgebung für Anwendungen und unterstützt künftig auch XSL (Extensible Style Sheets), mit denen sich Domino-Anwendungen auch auf Browsern oder Handheld-Geräten nutzen lassen. Mittels COM können Daten und Workflow von Notes und Domino auch in Windows und Office-Anwendungen integriert werden. Die neuen Features werden mit dem nächsten vierteljährlichen Routine-Update verfügbar sein, das innerhalb der kommenden vier Wochen erscheinen soll.