Web

 

Internet World: AmikaNow fasst E-Mails zusammen

26.10.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Startup-Firma AmikaNow hat auf der Internet World in New York eine interessante Software vorgestellt. Das System verwendet KI-Technik (Künstliche Intelligenz), um langatmige E-Mails auf deren Quintessenz einzudampfen und anschließend als SMS auf ein Handy oder sonstiges Mobilgerät zu versenden. Der Hersteller nutzt die Lösung für seine Site Amikafreedom.com, über die Nutzer ihre Firmen-Mailaccounts via POP3 oder IMAP "anzapfen" können. Die Software ist aber auch als Exchange-Plugin erhältlich. Ein ähnliches Konzept verfolgt übrigens die britische Softwareschmiede Autonomy, die vermittels künstlicher Intelligenz Web-Inhalte subsummiert.