Web

 

Internet-Explorer-Bug gibt Dateien frei

03.04.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Vor einem schweren Bug im "Internet Explorer 5.5" warnt der Sicherheitsexperte Georgi Guninski. Wer den Browser unter Windows 2000 einsetzt, ermöglicht beim Besuch von Webseiten Hackern unbewusst den Zugriff auf lokal gespeicherte Dateien. Voraussetzung ist, dass der Angreifer die Dateinamen kennt und das potenzielle Opfer Active Scripting aktiviert hat. Guninski empfiehlt daher, diese Option in den Browser-Einstellungen zu deaktivieren. Der Experte hat außerdem ein Beispiel für die Funktionsweise der Sicherheitslücke veröffentlicht.