Web

 

Internet Explorer 5.0 mit Sicherheitsloch

26.08.1999

Ein bulgarischer Programmierer hat erneut ein Problem in Microsofts Browser

entdeckt. Über ein Active-X-Control, das mit der Software ausgeliefert

wird, können Dateien auf lokalen Rechnern manipuliert und ausgeführt werden,

während dieser im Web surft oder via Outlook eine E-Mail empfängt. Microsoft

hat die Existenz dieses Sicherheitslochs bestätigt und arbeitet eigenen

Aussagen zufolge an einem Patch. Besorgten Benutzern des Internet Explorer

5.0 empfiehlt der Softwaregigant, über die "Internet Options" des Programms

die Active-X-Controls zu deaktivieren.