Web

 

Internationales UMTS-Gespräch hat geklappt

19.11.2001
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der erste interkontinentale UMTS-Telefonanruf konnte erfolgreich vermittelt werden. Anrufer war Olli-Pekka Heinonen, finnischer Minister für Kommunikation, der sich auf einer Japan-Reise befand. Von Tokyo aus rief er in Finnland an. Dabei waren zwei verschiedene Betreiber von 3G-Netzen beteiligt: der japanische Anbieter NTT DoCoMo sowie Sonera Network in Finnland.

Der Anruf wurde in Finnland auf einem Prototypen eines entsprechenden Telefons von Nokia entgegengenommen. Marktreife Handys der dritten Generation sollen in Europa in der zweiten Hälfte nächsten Jahres verfügbar sein.