E-Mail-Client

Internationale Kürzel für Antworten und Weiterleitungen unter Outlook 2016 verwenden

Thomas Rieske arbeitet seit Oktober 2002 als freiberuflicher IT-Fachjournalist und Autor. Zu den Themenschwerpunkten des Diplom-Übersetzers zählen unter anderem Computersicherheit, Office-Anwendungen und Telekommunikation.
Wenn Sie das deutsche Microsoft-Office-Paket installieren, verwendet Outlook standardmäßig die Abkürzungen "AW" und "WG" für beantwortete beziehungsweise weitergeleitete E-Mails. Im internationalen Mail-Verkehr sorgt das für Verwirrung, lässt sich aber anpassen.

Internationale Optionen des E-Mail-Clients aufrufen

Die Einstellung lässt sich mit wenigen Mausklicks ändern, wirkt sich aber natürlich nur für künftige Aktionen aus. Bereits beantwortete oder weitergeleitete Mails behalten das ursprüngliche Kürzel.

Zuerst klicken Sie in Outlook auf die Registerkarte Datei. Damit wechseln Sie zu den Kontoinformationen. Auf der linken Seite haben Sie nun die Möglichkeit, die Optionen aufzurufen. Im nächsten Dialogfenster wählen Sie Erweitert aus. Im unteren Bereich der Seite finden Sie den Abschnitt Internationale Optionen.

Nachrichtenköpfe von Antworten und Weiterleitungen anpassen

Die Einstellung, die regelt, welche Kürzel beantwortete beziehungsweise weitergeleitete E-Mails erhalten, nennt sich etwas sperrig Nachrichtenköpfe von Antworten und Weiterleitungen sowie von Weiterleitungsbenachrichtigungen in Englisch.

Die dazugehörige Checkbox ist standardmäßig deaktiviert. Setzen Sie stattdessen ein Häkchen vor die Option und übernehmen Ihre Änderung mit einem Klick auf den OK-Button. Ab sofort verwendet Outlook RE für Antwort-Mails und FW für Mail-Weiterleitungen. (hal)