Web

 

Intergraph: Intel verletzt mit Itanium wieder Patentrechte

31.07.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Grafikchip-Designer Intergraph behauptet, Intel verletze mit dem Itanium-Prozessor zwei seiner Patente. Die Urheberrechte betreffen die parallele Befehlsverarbeitung (parallel instruction computing, PIC), die die Verarbeitungsgeschwindigkeit des Prozessors erhöht. Intergraph entwickelte PIC 1992 für den C5-Clipper-Grafikchip und ließ die Technik eigenen Angaben zufolge 1993 urheberrechtlich schützen.

Nun jedoch nutze Intel sie unter der Bezeichnung "EPIC" (explicity parallel instruction computing) im 64-Bit-Itanium-Prozessor. Sie sei der Schlüssel zur Performance des Chips.

Intel und Intergraph liegen sich bereits seit über vier Jahren in den Haaren: Integraph beschuldigte den Chipgiganten, unter anderem gegen das Kartellrecht zu verstoßen und mit dem Pentium Patente zu verletzen (Computerwoche online berichtete).