Re-EngineeringBayern fördert Projekt Cornelia

Interaktive Schulungen für kleine Unternehmen

29.11.1996

Im Rahmen des vom Bayerischen Wirtschaftsministerium geförderten Projekts "Cornelia" (Computer-Netzwerk für Lerner - interaktiv und arbeitsplatznah) wurden Lernprogramme entwickelt, die Fortzubildende in Betrieben online abrufen können. Ziel des Projekts ist die Lösung von Weiterbildungsproblemen insbesondere in kleinen und mittleren Betrieben durch moderne Telekommunikation. Themen der Kurse sind Projekt-Management, ökologische Grundlagen für Betriebe und wirtschaftliche Grundlagen für Auszubildende.

Die Funktionen des neuen Lehrmittels reichen laut bfz über den konventionellen Fernunterricht sowie über herkömmliches Computer Based Training (CBT) hinaus. So erlauben eigens erstellte Java-Programmierungen interaktive Übungen im Internet. Darüber hinaus erhalten die Lernenden Unterstützung durch einen "Tele-Dozenten", dem Fragen per E-Mail zugehen. Auch der Erfahrungsaustausch unter den Lernenden ist möglich. Demoversionen sind bei der bfz-Homepage http://www.bfz.de unter "aktuelles" zugänglich. Betriebe, die Mitarbeiter für die Kurse anmelden wollen, wenden sich an Thomas Reglin von der bfz unter der Telefonnummer 09 11/279 58-44 oder an Paul Gödicke beim bbw unter der Rufnummer 089/29 00 26-40.