Web

 

Intels neuer Xeon ist noch nicht der Hit

13.01.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Intel hat seinen Pentium-III-"Xeon"-Prozessor auf 800 Megahertz Taktgeschwindigkeit hochgerüstet. Der im 0,18-Mikrometer-Verfahren gefertigte Chip löst den 750-Megahertz-Xeon als schnellsten Prozessor für den 32-bit-Markt ab. Bei Abnahme von 1000 Stück kostet der Xeon 900 Dollar. Auf Computerhersteller und Analysten machte Intel mit der Ankündigung wenig Eindruck. Sie bemängeln, der neue Chip sei mit dem erst vor kurzem veröffentlichten 800-Megahertz-Pentium-III fast identisch. Der Pentium-Chip sei aber um 50 Dollar billiger. Bisher hat keiner der großen PC-Hersteller Entwicklungen für den neuen Xeon angekündigt.