Web

 

Intels mobiler Pentium taktet mit zwei Gigahertz

24.06.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Intel stellt heute den neuen Pentium-4-Prozessor für Notebooks vor. Die CPU taktet nun mit zwei Gigahertz. Der Hersteller bringt auch eine 1,9-Gigahertz-Variante sowie neue Celerons heraus. Ursprünglich war die Markteinführung des schnellen Pentium-M erst später geplant. Laut Vice President Anand Chandrasekher wurde die Entwicklung beschleunigt, da Intel für das Jahr 2002 ein Wachstum im Notebook-Markt von 17 Prozent gegenüber 2001 erwartet.

Der Pentium-M mit zwei Gigahertz Takfrequenz kostet 637 Dollar, die 1,9-Gigahertz-Variante ist ab 401 Dollar zu haben. Die Preise für die neuen mobilen Celerons beginnen bei 134 Dollar für die Version mit 1,33 Gigahertz. Für 1,4 Gigahertz Celeron-Takt sind 134 Dollar zu bezahlen und 1,5 Gigahertz Taktfrequenz kosten 170 Dollar. Laut Intel ist im Herbst 2002 mit einem 2,2-Gigahertz-Pentium-M und ab 2004 mit einer 2,4-Gigahertz-Variante des mobilen Pentium zu rechnen. (lex)