Web

 

Intel veröffentlicht Rosetta-Net-Tools

28.05.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Intel hat ein Entwickler-Toolkit für Rosetta Net herausgebracht. Das so genannte IA SDK (Intel Architecture Software Development Kit for Rosetta Net) soll das Erstellen von B2B-Anwendungen (Business to Business) für kleine und mittelgroße Unternehmen vereinfachen. In B2B-Netzen werden über die Rosetta Net PIPs (Partner Interface Processes) Transaktionen zwischen Geschäftspartnern ausgeführt, zum Beispiel Bestellungen. Das IA SDK liefert alle Tools, die notwendig sind, um solche PIPs aufzusetzen und mit Datenbanken im Back-End zu verknüpfen, verspricht der Hersteller. Die meisten Spezifikationen betreffen Produktionsabläufe im High-Tech-Bereich. Indem Intel den Standard dazu verwende, Transaktionen mit Zulieferern zu automatisieren, profitiere das Unternehmen vom eigenen SDK, meint der Current-Analysis-Experte Shawn Willett. (lex)