Web

 

Intel treibt Expansion in Indien voran

23.11.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Halbleiterhersteller Intel will in den kommenden zwei Jahren 40 Millionen Dollar in die weitere Expansion in Indien investieren. Ende vergangener Woche legte CEO Craig Barrett den Grundstein für ein neues Intel-Gebäude im südindischen Bangalore, wo der Chip-Produzent bereits ein großes Entwicklungszentrum unterhält. Das Gebäude, das nach seiner Fertigstellung 1200 Mitarbeitern Platz bieten soll, ist Teil der Expansionsaktivitäten des Halbleiterherstellers rund um Highend-Chip-Design und -Entwicklung.

Intel habe in den vergangenen beiden Jahren jeweils 800 Leute in Indien angeheuert, so Barrett. Das werde sich fortsetzen. Die Entwicklungsarbeit in Indien stellt nach Angaben des Intel-Chefs die größte außeramerikanische Engineering-Aktivität des Unternehmens dar und soll - bis auf Flash-Speicher - bereits dessen gesamte Produktpalette abdecken. (kf)