Web

 

Intel investiert in Film-Download-Firma ClickStar

07.07.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Chipriese Intel will zusammen mit der vom Hollywood-Star Morgan Freeman gegründeten Firma Revelations Entertainment einen Download-Dienst für aktuelle Filme aus der Taufe heben. Wie Freeman und Intel-CEO Paul Otellini bekannt gaben, sollen Endkunden über die gemeinsam finanzierte Firma ClickStar Zugriff auf Spielfilme erhalten, noch bevor diese als DVD veröffentlicht wurden. "Unser Ziel ist es, den Filmfans weltweit erstklassige topaktuelle Filme anzubieten und den Kauf von Filmen einfacher und komfortabler als das Raubkopieren zu machen", erklärte Freeman bei der Bekanntgabe auf der Allen & Company SunValley Konferenz.

Intels Interesse an dem Online-Dienst sind die zusätzlich geschaffenen Anreize für Endkunden, ihre Heimrechner auf den neuesten Stand zu halten, damit sie die Angebote und Techniken nutzen können. "Die Art und Weise der Unterhaltung für die Verbraucher im Digitalen Zuhause wird sich verändern ", prophezeite Konzernchef Otellini. "Mit den neuen digitalen Unterhaltungsplattformen von Intel und dem digitalen Unterhaltungsangebot von ClickStar werden die Verbraucher aktuelle Filme und erstklassige Inhalte bequem in ihren Wohnzimmern genießen können."

Laut ClickStar-CEO Nizar Allibhoy wird der Dienst voraussichtlich Anfang 2006 starten. Um zu verhindern, dass über ClickStar gezogene Filme auf DVD gebrannt oder kostenlos im Internet weitergereicht werden, nutzt die Company Microsofts Windows-Media- und DRM-Technik (DRM = Digital Rights Management). Zu einem späteren Zeitpunkt soll allerdings auch die Erstellung einer privaten Kopie möglich werden, verriet Allibhoy. (mb)