Web

 

Intel entwickelt bei Eclipse mit

31.07.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Intel ist dem Eclipse-Konsortium beigetreten. Im Board of Stewards ist der Chip-Hersteller durch Jonathan Khazam, General Manager der Software-Abteilung, vertreten. Zur Entwicklung des quelloffenen Development-Frameworks sollen hauptsächlich Plug-ins beigesteuert werden, mit denen sich Anwendungen auf den Betrieb mit Pentium-, Xeon- und Itanium-Prozessoren optimieren lassen. Außerdem ist die Integration mit hauseigenen Kompilern und "VTune"-Performance-Analysewerkzeugen geplant, sagte Khazam.

Das Eclipse-Konsortium wurde im November 2001 von Borland, IBM, Merant, QNX Software Systems, Rational Software, Red Hat, Suse, dem mittlerweile von Borland übernommenen Unternehmen TogetherSoft sowie Webgain gegründet. Weitere Mitglieder sind Oracle, Hitachi, Fujitsu und SAP. (lex)