Web

 

Intel bringt Xeon mit größerem Cache

15.07.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Intel hat dem Xeon-Prozessor mehr Zwischenspeicher spendiert. Die Server-CPU, die mit 3,06 Gigahertz taktet und einen 533 Megahertz breiten Systembus bietet, gibt es nun in einer Variante mit einem Megabyte statt 512 Kilobyte Level-3-Cache (L3). Durch den doppelt so großen Puffer erhöht sich laut Hersteller die Performance um 16 Prozent im Vergleich zur gleich getakteten Xeon-Variante mit 512 Kilobyte L3-Cache. Im Prozessor-Kern unterscheiden sich die CPUs laut Intel nicht. Der erweiterte Xeon kostet 690 Dollar und ist damit 235 Dollar teurer als die 3,06-Gigahertz-CPU mit herkömmlichem Zwischenspeicher. (lex)