Web

 

Intel ändert Codenamen für Multicore-Itanium-2

19.12.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Es ist schon reichlich abwegig, dass heutzutage auch Codenamen zum Gegenstand von Copyright-Streiteien werden können. Wie auch immer, um solche zu vermeiden, hat Intel seinen in der Entwicklung befindlichen Multicore-Itanium-2 von "Tanglewood" in "Tukwila" umgetauft. Damit sollen mögliche Verwechslungen mit einem Musikfestival in den Berkshire Mountains in Massachusetts vermieden werden, das alljährlich vom Boston Symphony Orchestra ausgerichtet wird.

Eine kleine Anekdote zum Thema Codenamen: Apple hatte 1993 seinen damaligen "Power Macintosh 7100" in der Entwicklung auf "Carl Sagan" getauft. Der unwillentlich namensgebende Astronom beschwerte sich, Apple wählte daraufhin den Codenamen "BHA" - was gerüchterhalber für "butt headed astronomer", sagen wir mal "Astronomen-Arschgesicht" stand. Sagan protestierte dagegen und verklagte Apple im April 1994 wegen Beleidigung. Der Prozess wurde ein Jahr später außergerichtlich beigelegt. (tc)