CeBIT 2009

Integrierte Unternehmensplanung von IDL

Sascha Alexander ist seit vielen Jahren als Redakteur, Fachautor, Pressesprecher und Experte für Content-Strategien im Markt für Business Intelligence, Big Data und Advanced Analytics tätig. Stationen waren unter anderem das Marktforschungs- und Beratungshaus BARC, die "Computerwoche" sowie das von ihm gegründete Portal und Magazin für Finanzvorstände CFOWORLD. Seine Themenschwerpunkte sind: Business Intelligence, Data Warehousing, Datenmanagement, Big Data, Advanced Analytics und BI Organisation.
Das Software- Beratungshaus IDL zeigt erstmals auf der CeBIT seine Planungskomponente und Lösungen für die Unternehmenssteuerung.

Mit IDLFORECAST bietet die IDL-Unternehmensgruppe mit Sitz in Schmitten bei Frankfurt ein Werkzeug für die integrierte Unternehmensplanung. Es stellt ein vordefiniertes betriebswirtschaftliches und datenbankgestütztes Modell bereit, das laut Hersteller die Strukturen und betriebswirtschaftlichen Zusammenhänge aller Bereiche zu einer integrierten Unternehmensplanung verbindet.

Gewinn- und Verlustrechnung, Bilanz und Cash Flow lassen sich nach verschiedenen Rechnungslegungsvorschriften (HGB, IFRS oder US-GAAP) und -verfahren (Gesamtkosten- und/oder Umsatzkostenverfahren) planen beziehungsweise ermitteln (siehe auch den Grundlagenbeitrag zu Corporate Performance Management).

Weitere Bausteine sind Steuern, Finanzierung, Liquidität, Working Capital und Beteiligungen. Darüber hinaus können Teilpläne, wie Vertriebs-, Material-, Personal-, Sachkosten- oder Investitionsplanung, integriert werden, die als Standardmodule vorliegen und lassen sich laut IDL an die kundenspezifischen Strukturen anpassen las.

IDLFORECAST ist Teil einer Produktsuite, mit der IDL die Aufgaben Planung, Konsolidierung, Forecasting und Datenintegration adressiert. Zudem wibrt der Anbieter mit dem Beratungsansatz IDLplus, der Unternehmen beim Aufbau umfassender Lösung für Performance-Management unterstützen soll. Sie finden IDL in Halle 4, Stand B 67. (as)