Security und Risiko-Management

Integralis heißt jetzt NTT Com Security

Simon Hülsbömer leitet als Senior Project Manager Research verschiedene Studienprojekte in der IDG-Marktforschung. Davor war er als Program Manager für die Geschäftsentwicklung und die Inhalte des IDG-Weiterbildungsangebots an der Schnittstelle von Business und IT verantwortlich und hat aus dieser Zeit die Zuständigkeit für das Leadership Excellence Program des CIO-Magazins behalten. Zuvor war er rund zehn Jahre lang als (leitender) Redakteur für die Computerwoche tätig und betreute alle Themen rund um IT-Sicherheit, Risiko-Management, Compliance und Datenschutz.
Die NTT Communications AG hat ihre Dienstleistungstöchter Integralis und Secode in einer Unternehmensstruktur vereint und mit einem neuen Namen versehen.
Foto: NTT Com Security AG

Seit Mitte 2009 gehört der Ismaninger IT-Security-Dienstleister Integralis zur NTT Communications AG. Nun hat er nun genau wie seine skandinavische Schwesterfirma Secode zu großen Teilen auch deren Namen angenommen und heißt nun NTT Com Security AG. Änderungen im Management oder Betrieb seien in diesem Zuge nicht geplant, teilte NTT mit. Das bisherige Lösungsangebot aus Managed Services, Unternehmensinfrastruktur, Beratung und Technologieintegration werde weltweit unter der Marke "WideAngle" weitergeführt. (sh)