Web

 

Institut für Internetsicherheit in Gelsenkirchen eröffnet

20.05.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Fachhochschule Gelsenkirchen bekommt ein zusätzliches Institut, das sich künftig mit dem Thema Internetsicherheit auseinandersetzt. Bundesinnenminister Otto Schily eröffnete gestern den neuen Bereich, der "umfangreiche anwendungsorientierte Lehre und Forschung" anbieten und so "zu mehr Verlässlichkeit und Vertrauenswürdigkeit im Internet" beitragen will. Leiter des Instituts ist der Informatikprofessor Dr. Norbert Pohlmann. Er forderte in seiner Eröffnungsrede "mehr Aufklärung über Risiken und Gefahren im Internet, mehr Schulung über den richtigen, bewussten Umgang und die Möglichkeiten, die das Internet bieten." Er regte zudem an, über einen "Internet-Führerschein" zu diskutieren, der Anwender optimal auf den Umgang mit dem weltweiten Datennetz vorbereitet.

Schily zufolge bietet der neue Fachbereich "eine wichtige Verzahnung von Wissenschaft mit Wirtschaft und Politik". Der Minister appellierte bei der Eröffnung an Bürger und Unternehmen, das Thema Sicherheit ernster zu nehmen und mehr Verantwortung zu zeigen. IT-Sicherheit sei kein Selbstweck und die Funktionsfähigkeit der IT-Infrastrukturen "von essenzieller Bedeutung". (ave)