Ingres kündigt DBMS-Produkt für Januar an

13.12.1991

BRÜSSEL (CW) - Bis Ende Januar 1992 soll die Ingres-Datenbank als Release 6.4 auf PCs, unter VMS und für 90 Prozent aller Unix-Installationen verfügbar sein. Das teilte das Unternehmen in Brüssel mit. Zu den unterstützten Plattformen sollen die Unix-Varianten von Amdahl, Data General, DEC, Hewlett-Packard, IBM, NCR, SCO, Sequent und Sun gehören. Nur für deutsche Anwender will Ingres sein Datenbanksystem auf SNIs Sinix portieren.

Die überarbeitete Version des Ingres-Produkts arbeitet mit einer sogenannten "Ereignissteuerung" , wie der Anbieter hervorhebt. Mittels dieser Technik sei es möglich, bei Eintreten definierter Ereignisse Datenbankexterne Anwendungen über SQL-Kommandos anzusprechen. Die bisher verwendete Ingres-Technik ermöglichte es nach Darstellung des Unternehmens, ausschließlich interne Datenbankprozeduren auszulösen. Insgesamt seien über 70 neue Leistungsmerkmale im Release 6.4 implementiert worden.