Trintech GmbH

Infrastruktur für elektronisches Bezahlen

16.03.2001

Trintech hat neue Versionen seiner Infrastrukturlösungen für sicheres elektronisches Bezahlen entwickelt, vor allem vor dem Hintergrund künftiger mobiler Geschäftsabwicklungen.

Bei "Payware mAccess" handelt es sich um eine Server-basierte Anwendung für Kartenausgeber, TK-Gesellschaften, Mobilfunkbetreiber und Hersteller, die den Nutzer sicher authentisiert und die Zahlungsdetails vom Mobilgerät bis hin zur Abwicklungsstelle für die Abrechnung überträgt. Mit "Payware ERP" werden Kreditkartenzahlungen innerhalb der ERP-Infrastruktur eines Unternehmens ermöglicht. Virtuelle Kreditkarten können Institute und Service-Provider mit dem "Payware eIssuer" ausgeben.

Diese als "ezCards" bezeichneten Objekte sind wie reale Karten gestaltet und werden beim Online-Einkauf von ihren Besitzern per Drag-and-drop vom Desktop auf die für das Bezahlen erforderliche Eingabemaske gezogen und dort automatisch ausgefüllt. Beim "Payware eVia 2000" schließlich handelt es sich um ein multifunktionales, portables Zahlungsterminal für Magnet- und Chipkarten. Bis auf mAccess, das sich zurzeit noch in der Testphase auf dem amerikanischen Markt befindet, sind alle Produkte ab sofort erhältlich.

Informationen: Trintech GmbH, Siemensstraße 20, 63263 Neu-Isenburg, Tel.: 06102/ 785-196, Internet: www.trintech.de, Halle 18, Stand 37.