Web

 

Infoseek-Mitarbeiter stolpert in Kindersex-Falle

20.09.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Ein leitender Mitarbeiter der Internet-Suchmaschine Infoseek wurde Ende vergangener Woche wegen der Anbahnung einer sexuellen Handlung mit einer Minderjährigen in den USA verhaftet. Patrick Naughton, der in Internet-Chatrooms Kontakt zu Mädchen suchte, ging einem FBI-Agenten ins Netz. Dieser hatte sich im Internet als 13jährige ausgegeben und einer Verabredung mit Naughton in Santa Monica, Kalifornien, zugestimmt, wo der Manager dann festgenommen wurde. Zusätzlich wurde der Laptop des Beschuldigten beschlagnahmt, der nach seinen eigenen Angaben sexuelle Aufnahmen von Kindern enthält.

Der 34jährige ist Executive Vice-President of Products bei Infoseek, dem Disney-Partner im Go-Network-Portal und großer Hoffnungsträger des Multimedia-Unternehmens für den Ausbau seines Internet-Auftritts. Disney will die Suchmaschine in Kürze komplett übernehmen (CW Infonet berichtete). Der Medien-Konzern, der sich den Kinderschutz groß auf die Fahnen geschrieben hat, verweigerte bislang jeglichen Kommentar.