Web

 

Informix steht vor einer großen Herausforderung

27.01.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Informix kann zum neunten Mal in Folge eine positive Ergebnisentwicklung vorweisen. Für das abgeschlossene Quartal wies die Company einen Nettogewinn von 42,9 Millionen Dollar aus (Vorjahr: 20,9 Millionen Dollar). Abzüglich der Belastungen für die Übernahme von Cloudscape betrug der Gewinn 21 Cent pro Aktie und übertraf damit die Erwartungen der Analysten um zwei Cent. Die Umsätze von Informix summierten sich auf 251 Millionen Dollar, eine Steigerung um 17 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres (214,9 Millionen Dollar).

Informix-CEO (Chief Executive Officer) Jean-Yves Dexmier erklärte, die größte Herausforderung, vor der sein Unternehmen stehe, sei das Abschütteln des Images als reiner Datenbankanbieter. Statt dessen sehe man sich als E-Commerce-Marketing-Company. Diese Neuausrichtung müsse man im Markt aber noch bekannter machen, so Dexmier. In jedem Quartal des Kalenderjahres will Informix deshalb zwischen zehn und 15 Millionen Dollar für Marketing und Werbekampagnen ausgeben. "Das wird unsere größte Einzelinvestition in diesem Jahr", so der Informix-Chef.