Web

 

Infineon legt Geschäftsbereiche zusammen

06.11.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Münchner Chip-Hersteller Infineon Technologies AG hat die Sparten "Mobile Kommunikation" und "Sicherheits- und Chipkarten-ICs" zu einem neuen Geschäftsbereich zusammengefasst. Unter der Bezeichnung "Secure Mobile Solutions" (SMS) will der Konzern Komplettlösungen in der mobilen Kommunikation entwickeln. Für den Abbau von Arbeitsplätzen gebe es laut Infineon und der IG-Metall Bayern keine Pläne. Es sei eine strategische Entscheidung gewesen.

Im Geschäftsjahr 2000/2001 erzielte die Sparte "Mobile Kommunikation" einen Umsatz von 997 Millionen Euro, " Sicherheits- und Chipkarten-ICs" 588 Millionen Euro. (km)