Web

 

Infineon kauft das Mobilfunkgeschäft von LSI Logic

21.08.2007
Der Münchner Chiphersteller zahlt 330 Millionen Euro und ergänzt sein Portfolio.

Der Halbleiterhersteller Infineon übernimmt das Mobilfunk-Geschäft des US-Unternehmens LSI Logic für 330 Millionen Euro, umgerechnet 450 Millionen Dollar. Mit dem Zukauf wolle das Unternehmen seine Aktivitäten im Kommunikationsbereich weiter stärken, teilte Infineon am Montagabend in München mit. Zum Übernahmepreis komme noch eine erfolgsabhängige Zahlung von bis zu 37 Millionen Euro hinzu. Vorbehaltlich der Zustimmung der zuständigen Kartellbehörden werde der Abschluss der Transaktion im vierten Quartal 2007 erwartet.

Durch die Akquisition erwartet Infineon einen deutlich positiven Beitrag beim Ebita (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) für das Geschäftsjahr 2008. Im ersten Halbjahr 2007 verzeichnete die Mobility Products Group von LSI den Angaben zufolge Umsätze in Höhe von rund 150 Millionen Euro. Die Mobilfunkaktivitäten von LSI umfassten hauptsächlich Basisband-Prozessoren sowie Mobilfunk-Plattformen, die das bestehende Portfolio von Infineon sinnvoll ergänzten. Bei der Transaktion würden keine Fertigungsstätten übernommen, rund 700 Mitarbeiter wechselten von LSI zu Infineon, hieß es. (dpa/ajf)