Web

 

In Jena entsteht die größte Display-Glasfabrik Europas

03.09.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Mainzer Spezialglashersteller Schott will in Jena die größte Anlage für Computerglas in Europa errichten. Nach Angaben von Vorstand Udo Ungeheuer wird das Unternehmen 49 Millionen Euro in die Fabrik investieren, die vorwiegend 0,7 Millimeter dicke Spezialglasscheiben fertigen wird. Sie sollen in PC-Monitoren und Handys verbaut werden. Die neue Produktionsstätte geht voraussichtlich im Sommer 2003 in Betrieb.

Nach den Worten von Ungeheuer ist das Geschäft mit Display-Glas ein Wachstumsmarkt. Er rechne damit, dass sich die Nachfrage von derzeit 18 Millionen auf rund 36 Millionen Quadratmeter Glas im Jahr 2005 verdoppeln werde. (sp)